Bees mit Arbeitssieg in Hohenwestedt

Die TSV Bargteheide Bees haben auch ihr drittes Saisonspiel in der Basketball-Oberliga gewonnen. Beim bislang sieglosen MTSV Hohenwestedt tat sich der Aufsteiger allerdings besonders im Auftaktviertel und in der Schlussphase schwer. Am Ende reichte es jedoch zu einem 81:78-Erfolg, mit dem die Bienen weiter in der Spitzengruppe der Oberliga blieben.

Nachdem die Bees zwei Wochen zuvor in Klausdorf nur mit sechs Spielern und ohne Spielertrainer Boris Heimann angetreten waren, standen in Hohenwestedt zwölf Spieler im Kader. Drazen Bogicevic und Moritz Hansen gaben ihr Saisondebüt.

Die ersten zehn Minuten gehörten jedoch nur den Gastgebern. Den Bees mangelte es an Aggressivität in der Verteidigung, immer wieder zogen die Hohenwestedter nahezu mühelos zum Korb und erzielten dort einfache Punkte. Und in der Offensive zeigten die Bargteheider eine schlechte Wurfauswahl und kaum drang, den Korb zu attackieren. Daran änderte auch eine frühe Auszeit nichts, 15:29 stand es aus Gästesicht nach ersten Viertelpause.

Heimann stellte in der Folge auf Zonenverteidigung um – mit Erfolg, dem MTSV gelangen bis zur Pause nur elf weitere Punkte. Im Angriff gelang den Bees nun ebenfalls mehr, vor allem Torben Gode (20 Punkte) wusste zu überzeugen. Von 14 auf vier Punkte schmolz der Rückstand.

Im dritten Viertel dauerte es dann nur knapp drei Minuten, ehe die Bees nach einem Dreier von Tobias Schümann (16 Punkte) erstmals die Führung übernahmen (44:42). Mit weiterhin starker Verteidigung und viel Drang zum Korb in der Offensive, vor allem von Steffen Hönicke (16 Punkte), baute Bargteheide den Vorsprung bis zum Ende des Viertels auf zwölf Punkte aus.

Im Schlussviertel schien die Partie dann früh entschieden, die Bees führten 67:50 (33. Minute). Doch die Gäste waren sich ihrer Sache in dieser Phase etwas zu sicher und ließen nach. Hohenwestedt, nach drei Pleiten zum Saisonstart enorm unter Druck, gab nicht auf und kämpfte sich zurück. Dabei profitierte der MTSV auch von einiger Unruhe, die entstanden war, nachdem Hönicke nach einem unsportlichen Foul die Halle hatte verlassen müssen. Auf 79:77 kamen die Gastgeber heran, ein Korbleger von Schümann in der Schlussminute sorgte dann für die Vorentscheidung.

MTSV Hohenwestedt – TSV Bargteheide Bees 78:81 (29:15, 11:21, 8:24, 30:21)
Für Bargteheide spielten: Torben Gode (20 Punkte), Steffen Hönicke (18, 3 Dreier), Tobias Schümann (16, 2 Dreier), Sebastian Wichmann (16), Patrick Thelen (4), Arne List (3), Simon Leschkowski (2), Drazen Bogicevic (1), Moritz Hansen (1), Urs Eberlein, Boris Heimann, Maximilian Rau

Kommentar verfassen