Bees zittern sich in Ostholstein zum Sieg

Am Ende mussten die TSV Bargteheide Bees um ihre perfekte Bilanz zittern, doch der Oberliga-Spitzenreiter blieb erfolgreich. 81:79 (44:40) gewannen die Bienen das Rückspiel bei der BG Ostholstein. Kommenden Samstag muss sich das Team aber deutlich steigern – dann geht es zu Verfolger TuS Lübeck.

Spielverlauf:

Im Hinspiel hatten die Bees letztlich zwar klar gewonnen (68:54), sich davor aber lange schwer getan. Und auch in Eutin hatte Bargteheide, das diesmal nur auf 8 Spieler zurückgreifen konnte, mit der BGO so seine Mühe.

Bis zur Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie, ihre Zonenverteidigung spielten die Bees nicht so stark wie gewohnt – Ostholstein traf acht Dreier in den ersten 20 Minuten. Dazu agierten die Gäste in der Offensive hin und wieder zu fahrig. Dem überragenden Drazen Bogicevic, der seine körperliche Überlegenheit unter dem Korb immer wieder ausspielte und so auf 16 Punkte zur Pause kam, war es zu verdanken, dass die Bees 44:40 führten.

Zu Beginn des dritten Viertels ließ Spielertrainer Boris Heimann auf Mannverteidigung umstellen – mit Erfolg: Defensiv lief es deutlich besser und der BGO gelangen nur 15 Punkte im Viertel. Davon beflügelt lief es auch im Angriff deutlich besser, mit einem 20:5-Lauf setzten sich die Bees zunächst deutlich ab (71:52, 30. Minute).

Im Schlussviertel folgte dann jedoch ein „totaler Einbruch“, wie Heimann sagte. Im Angriff ging fast nichts mehr bei den Bees, das Team leistete sich etliche Ballverluste und spielte kaum noch zusammen. Trotzdem hatte der Tabellenführer rund eineinhalb Minuten vor Ende noch einen scheinbar komfortablen 11-Punkte-Vorsprung (78:67).

Doch der an diesem Tag starken BG gelang es mit 12 Punkten bis zum Spielende beinahe, das Spiel noch zu drehen. Dank drei getroffener Freiwürfe brachten die Bees die Führung jedoch über die Zeit. „Da wir ab der 6. Minute immer vorne lagen, war der Sieg verdient“, sagte Heimann, „auch wenn es am Ende knapp war.“

Tabelle:

Vor den letzten vier Saisonspielen steht Bargteheide damit weiter mit einer perfekten Bilanz (12:0 Siege, 24 Punkte) an der Spitze. Auch der TuS Lübeck siegte weiter (11:2, 22) und ist der einzig verbliebene Konkurrent im Titelkampf.

So geht’s weiter:

Am kommenden Samstag kommt es zum Topspiel in Lübeck (18 Uhr, TuS-Halle). Mit einem Sieg würden sich die Bees die Meisterschaft vorzeitig sichern. Aber auch bei einer Niederlage hätte es das Team noch in eigener Hand. Ein ausführlicher Vorbericht folgt im Lauf der Woche.

BG Ostholstein – TSV Bargteheide Bees 79:81 (15:20, 25:24, 15:27, 24:10)

Für Bargteheide spielten: Steffen Hönicke (28 Punkte, 3 Dreier), Drazen Bogicevic (21), Sebastian Wichmann (15, 3 Dreier), Tobias Schümann (10, 1 Dreier), Torben Gode (5), Patrick Filter (2), Jan Böh, Boris Heimann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .