TSV Bargteheide Bees Logo

Bees verlieren in Ebstorf

Nach zuletzt zwei Siegen mussten die TSV Bargteheide Bees in der 2. Regionalliga Nord wieder eine Niederlage hinnehmen. Beim TuS Ebstorf verschliefen die Stormarner das Auftaktviertel, starteten zwar eine tolle Aufholjagd, unterlagen aber letztlich 60:73 (28:43).

Spielverlauf:

Mit zuletzt zwei Siegen, guter Stimmung und hoch motiviert fuhren die Bees zum Auswärtsspiel nach Ebstorf (8:4 Siege, Platz 4). Und vielleicht gab die Mannschaft schon etwas zu früh Vollgas, denn alle Autos wurden vom gleichen Blitzer erwischt. Womöglich spielten die Gäste deshalb im ersten Viertel etwas gehemmt. Von der guten Verteidigungsarbeit der Vorwochen war in den ersten zehn Minuten nichts zu sehen. Und auch im Angriff wirkte Bargteheide verunsichert.

Ebstorf hingegen, sicherlich auch getragen von rund 100 Zuschauern und guter Stimmung in der Halle, lief direkt heiß: Fünf Dreier in rund drei Minuten ohne Fehlwurf trafen die Heide Knights und zogen schnell davon (15:7, 3. Minute). Überhaupt dominierten die Gastgeber das Auftaktviertel (30:13).

Womöglich fühlten sich die Ebstorfer dann schon zu sicher, denn nach dem völlig missglückten Beginn kämpften sich die Bees, die auf Interimstrainer Said Ghalamkarizadeh (private Gründe) verzichten mussten, angeführt von Topscorer Steffen Hönicke (20 Punkte) und einer nun starken Zonen-Verteidigung Punkt für Punkt zurück.

Das dritte Viertel dominierten die Bargteheider dann und in der Ebstorfer Halle wurde es immer leiser. Auf 50:54 (30.) kamen die Bees heran. Doch zu Beginn des Schlussviertels konnte die Mannschaft das Momentum nicht halten. Stattdessen führten drei Ballverluste in den ersten drei Minuten zu leichten Ebstorfer Punkten (50:60, 33.). Von diesen Fehlern sollte sich Bargteheide nicht mehr erholen. Zwar kam das Team dank des erneuten starken Drazen Bogicevic (18 Punkte) noch einmal auf sechs Punkte heran (56:62, 35.), die Heide Knights hatten jedoch auf jeden Bees-Korb die passende Antwort.

Stimmen:

Maximilian Rau (Sprecher TSV Bargteheide Bees): „Das erste Viertel haben wir verschlafen, danach war es aber eine gute Leistung von uns. Auch wenn das Spiel keines war, das wir gewinnen mussten, ärgern wir uns natürlich über eine verpasste Chance. Mit 40 konstant guten Minuten wäre ein Sieg drin gewesen.“

Tabelle:

Für die Bees hat sich wenig geändert. Mit weiter 6 Punkten ist das Team Tabellenletzter – aber noch sind acht Spiele zu absolvieren. Punktgleich sind weiter der SC Rist Wedel II und der Kieler TB, der am Samstag deutlich gegen die BSG Bremerhaven verlor, die nun 8 Punkte hat. Damit hat die BSG mit den Holstein Hoppers gleichgezogen, die am Sonntag Tabellenführer Weser Baskets empfangen. Allerdings haben die Bees auch eine Partie (in Wedels Fall sogar zwei) mehr absolviert als die direkte Konkurrenz im Abstiegskampf.

Hier geht es zur offiziellen DBB-Tabelle.

So geht’s weiter:

Mit einem Pokal-Heimspiel am kommenden Samstag! In heimischer Halle wird Liga-Rivale KTB empfangen (17 Uhr, KGB-Halle, Eintritt frei) und es geht um den Einzug ins Finale gegen die Rendsburg Twisters. In der Liga gab es in den direkten Duellen je einen Sieg für die Bees und den KTB – es dürfte also spannend werden. Auch am 9. Februar gibt es ein Heimspiel, dazu ein extrem wichtiges im Abstiegskampf gegen Wedel II. Wir freuen uns über viel Unterstützung!

Ebstorf – Bees 73:60 (30:14, 13:14, 11:22, 19:10)

Für Bargteheide spielten: Steffen Hönicke (20, 4 Dreier), Drazen Bogicevic (18, 3 Dreier), Tobias Schümann (12, 2 Dreier), Jacob Gäde (6), Sebastian Wichmann (4, 1 Dreier), Moritz Hansen, Boris Heimann, Gerrit Reimers – Maximilian Rau (nicht eingesetzt)

Hier geht es zur offiziellen Statistik der Partie.

Comments (1)

  1. Bees vor Schlüsselspiel gegen Wedel – TSV Bargteheide Bees

    […] Ghalamkarizadeh deutlich besser: Siege gab es beim KTB (70:67) sowie gegen Kronshagen (76:72), und auch in Ebstorf (60:73) präsentierte sich das Team gut. Auch gegen die junge Mannschaft aus Wedel soll die […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.