Bees mit perfekter Saison und Meisterfeier

Bees feiern Oberliga-Meisterschaft

Die Meisterschaft hatten sie sich bereits vorzeitig gesichert – nun ist die perfekte Saison gelungen. Auch das letzte Saisonspiel haben die TSV Bargteheide Bees gewonnen und verabschieden sich mit 16 Siegen und 0 Niederlagen aus der Oberliga. Der 84:52 (39:18)-Sieg gegen den TSB Flensburg bot den Rahmen für einen gelungenen Saisonabschluss.

Vielen Dank an alle Vereinsmitglieder, Fans und Interessierten für die Unterstützung in dieser Saison. Besonderer Dank geht an die engagierten Eltern und Spieler unserer Jugendmannschaften für die herausragende Cafeteria. Wir freuen uns auf die nächste Saison mit euch!

Spielverlauf:

Die Kulisse in der KGB-Halle war schon Regionalliga-reif. Etliche Zuschauer, darunter auch die Bargteheider Basketball-Legende Heinz Hagen, der die Sparte 1972 gegründet hatte, waren gekommen, um die Meisterschaft mit dem Team zu feiern.

Das begann gegen die Flensburger aber nervös. Im Angriff wurden freie Würfe nicht getroffen, zudem knickte Topscorer Steffen Hönicke schon in der 3. Minute mit dem linken Fuß um und konnte nicht mehr weiterspielen. Wie schwer seine Verletzung ist, ist noch nicht bekannt. Auch die Mannverteidigung funktionierte überhaupt nicht, sodass Trainerin Ines Moritz beim Stand von 4:15 (5. Minute) auf die in der Saison so bewährte Zonenverteidigung umstellte.

Und sofort lief es plötzlich bei Bargteheide. Mit einem 11:0-Run innerhalb von zwei Minuten sorgten die Bees für Jubel in der Halle und für den Ausgleich. Mit einem knappen Vorsprung ging es in die Viertelpause (21:17).

Der wurde im zweiten Durchgang gewaltig ausgebaut – vor allem, weil Flensburg nur ein einziger Punkt gelang. Die Bees hingegen zeigten ihre Klasse und erhielten auch von den Bankspielern noch einmal einen Schub. Zur Pause war das Spiel fast schon vorentschieden (39:18).

Das dritte Viertel verlief dann wieder ausgeglichener, auch weil sich immer mehr Nachlässigkeiten bei den Bargteheidern einschlichen. Sie kontrollierten die Partie noch, waren aber nicht mehr so dominant wie zuvor. Im letzten Durchgang passierte dann nicht mehr viel, in der 37. Minute musste Moritz ihre Mannschaft in einer Auszeit noch einmal zu mehr Konzentration ermahnen, es blieb jedoch beim großen Vorsprung.

Anschließend feierten die Bees mit Fans und Familien – und vorbereiteten Meistershirts – in der Halle. Der Leiter der Sportorganisation im BVSH, Lars Thiemann, übergab dann noch die Meisterschaftsmedaillen und den Pokal an die Spieler. In seiner kurzen Ansprache lobte er die Entwicklung in Bargteheide. Noch nie zuvor sei es einer Mannschaft gelungen, von der untersten Liga ohne Unterbrechung bis in die Regionalliga aufzusteigen.

So geht’s weiter:

Nun ist erst einmal Sommerpause, die Bees wollen aber schon in Kürze mit der Vorbereitung für die 2. Regionalliga beginnen, deren Saison voraussichtlich Ende September beginnt. Außerdem wird natürlich das Meldeergebnis mit Spannung erwartet.

TSV Bargteheide Bees – TSB Flensburg 84:52 (21:17, 18:1, 23:19, 22:15)

Für Bargteheide spielten: Sebastian Wichmann (22 Punkte, 1 Dreier), Drazen Bogicevic (20, 2 Dreier), Tobias Schümann (18), Gerrit Reimers (7, 1 Dreier), Jonathan Schwardt (5, 1 Dreier), Boris Heimann (4), Said Ghalamkarizadeh (3), Maximilian Rau (3), Patrick Thelen (2), Jan Böh, Steffen Hönicke

Bees feiern Oberliga-Meisterschaft

Kommentar verfassen