TSV Bargteheide Bees Logo

Bees verlieren in Itzehoe

Auswärtsfahrten nach Itzehoe scheinen den TSV Bargteheide Bees nicht zu liegen. Vor sechs Jahren machte eine Pleite bei den Eagles jegliche Aufstiegshoffnungen des damaligen Oberligisten zunichte. Im vergangenen Jahr gab es in der 2. Regionalliga Nord eine heftige Klatsche und auch diesmal mussten sich die Bienen der zweiten Mannschaft der Itzehoer geschlagen geben – 62:74 (33:40).

Spielverlauf:

Bees-Trainer Said Ghalamkarizadeh war aus dem Urlaub zurück und wollte seine Mannschaft am 4. Spieltag der 2. Regio zum zweiten Saisonsieg coachen. Dabei konnte er zwar wieder auf Steffen Hönicke und Nico Schümann zurückgreifen, dafür fehlten unter anderem Boris Heimann, Fabian Klevemann und Lukas Fleischhauer.

Ins erste Viertel starteten die Bees solide, spielten ihre Größenvorteile zunächst aus. Nach fünf Minuten kamen dann aber auch die jungen Itzehoer besser in die Partie und übernahmen die Führung. In der Folge blieb es bis Mitte des zweiten Viertels recht ausgeglichen, auch wenn Bargteheide unter seinen Möglichkeiten blieb (25:23 für die Bees, 14. Minute). Eine kurze Schwächephase der Gäste und einige Dreier bescherten Itzehoe dann eine 40:33-Führung zur Pause.

Schwach gespielt, dennoch nur sieben Punkte hinten, die Bees rechnete sich für die zweite Hälfte noch einiges aus. Doch zunächste bauten die Eagles ihre Führung auf elf Punkte aus (48:37, 24.). Nicht zuletzt, weil die Bargteheider zwar offene Dreier herausspielten, diese aber nur selten trafen.

Die fehlenden Treffsicherheit setzte sich dann auch im Schlussviertel fort, in dem die Bees dank einer starken Defensive zunächst wieder auf vier Punkte herankamen (64:60, 34.). Doch durch weitere Fehlversuche aus der Distanz wurde nichts aus der erfolgreichen Aufholjagd, stattdessen setzten die Eagles Nadelstich um Nadelstich und fuhren so letztlich souverän den Heimsieg ein.

Stimmen:

Said Ghalamkarizadeh (Trainer TSV Bargteheide Bees): „Wir haben eigentlich ganz gut gespielt und teilweise tolle Angriffe gezeigt. Leider haben wir die offenen Dreier nicht getroffen und nicht die Bretter dominiert. Itzehoe hat das dann gut nach Hause gespielt. Letztlich sehr schade für uns denn es war erneut mehr drin.“

Tabelle:

Durch die zweite Niederlage hintereinander finden sich die Bees im unteren Drittel der Tabelle wieder. Dort stehen unter anderem auch die BG Hamburg-West (0:3 Siege), der TSV Kronshagen (1:3) und der Bramfelder SV (1:2). Am vierten Spieltag zeigte sich zudem die Ausgeglichenheit der Liga. Das bis dato sieglose  Kronshagen bezwang überraschend Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten Rot-Weiss Cuxhaven.

Hier geht es zur offiziellen DBB-Tabelle.

So geht’s weiter:

Die Bees haben nun ein Wochenende spielfrei und können bis zum nächsten Heimspiel am 2. November gegen den Bramfelder SV an ihren Schwächen arbeiten. Die Partie gegen die Bramfelder, die ebenfalls erst bei einem Sieg stehen (ein Spiel weniger), ist entsprechend wichtig. Gutes Omen für die Bees: Im vergangenen Jahr holten sie ihren ersten Sieg zuhause gegen den BSV.

Itzehoe II – Bees 54:62 (17:11, 23:22, 19:18, 15:11)

Für Bargteheide spielten: Steffen Hönicke (15, 2 Dreier), Tobias Schümann (12, 1 Dreier) Jacob Gäde (11, 1 Dreier), Sebastian Wichmann (9, 1 Dreier), Drazen Bogicevic (6, 1 Dreier), Moritz Hansen (5), Vincent Beckmann (2), Nico Schümann (2), Jonathan Schwardt – nicht eingesetzt: Maximilian Rau

Hier geht es zur offiziellen Statistik der Partie.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.