Bees offensiv zu schwach, Pleite gegen BG West

Auch im dritten Heimspiel haben sich die TSV Bargteheide Bees nicht belohnen können. Zwar überzeugte der Aufsteiger mit seiner Defensive, im Angriff zeigte sich das Team in der zweiten Halbzeit aber erschreckend schwach und kassierte eine 37:55 (25:23)-Niederlage gegen den Tabellendritten BG Hamburg-West.

Spielverlauf:

Die noch sieglosen Bargteheider wollten nach dem bitteren 40-Punkte-Debakel in Itzehoe gegen den Tabellendritten zumindest spielerisch Wiedergutmachung betreiben – auch wenn sie als krasser Außenseiter in die Partie gingen.

Und tatsächlich zeigten die Bienen von Anfang an eine stark verbesserte Leistung. In der Verteidigung – diesmal mit einer 2-3-Zone – wurde hart gearbeitet. Das Resultat: Mehrmals gelang es den Gästen nicht, innerhalb der Angriffszeit abzuschließen. Und wenn doch, dann stand noch Tobias Schümann unter dem Korb, der mit etlichen Blocks Körbe verhinderte. Auch offensiv setzten die Bees die Vorgaben von Trainerin Ines Moritz gut um – zumindest in der ersten Halbzeit.

Eine Acht-Punkte-Führung hatten sich die Hausherren bis zur 17. Minute herausgearbeitet (25:17). Bei solch einem Low-Scoring-Game nicht wenig. Doch es folgten einige unachtsame Minuten sowie ein wenig Pech und die BG kam bis zur Pause noch auf zwei Punkte heran.

Trainerin Moritz warnte ihre Mannschaft in der Kabine, dass sie unbedingt an der strukturierten Spielweise im Angriff festhalten müsse. Doch als das dritte Viertel begann, schienen die Spieler die mahnenden Worte vergessen zu haben. Es dauerte vier Minuten, ehe die Bees wieder punkteten, doch ab der 25. Minute lag das Team dann immer in Rückstand.

Neben zu vielen Einzelaktionen kam dann auch noch Wurfpech hinzu: Einige Versuche gucken schon in den Korb, ehe sie doch wieder heraussprangen, einige freie Würfe wurden nicht versenkt. Fünf Punkte in einem Viertel – das ist nicht Regionalliga-würdig. Trotz 15 Punkten Rückstand vor dem Schlussviertel glaubte die Mannschaft noch an den Sieg und zeigte starke Moral. Doch im Angriff blieb das Team zu harmlos, um eine Aufholjagd zu starten. Somit verpasste Bargteheide erneut eine gute Chance, einen Sieg zu landen.

Stimmen:

Ines Moritz (Trainerin TSV Bargteheide Bees): „In der ersten Halbzeit haben wir eines unserer besten Spiele gemacht. Wir sind mit einer Führung gegen den Tabellendritten in die Kabine gegangen. Leider können wir diese Klasse nicht das ganze Spiel über konstant halten.“

Sebastian Wichmann (Kapitän TSV Bargteheide Bees): „Es lag nicht an der Kondition, sondern an unserer Dummheit, ein erfolgreiches Spiel nicht weiter zu spielen.“

Tabelle:

Wenig überraschend bleibt Bargteheide mit nun sechs Niederlagen und sieglos Schlusslicht. Der Tabellenkeller liegt aber weiterhin eng beisammen. Auch die Holstein Hoppers und der Kieler TB (jeweils ein Sieg) kassierten ihre sechsten Niederlagen. Einzig der Bramfelder SV (nun 2:5 Siege) konnte gewinnen (86:74 beim SC Rist Wedel II).

Hier geht es zur offiziellen DBB-Tabelle.

So geht’s weiter:

Am kommenden Sonntag steigt in Halstenbek ein echtes Kellerduell: Die Bees treten bei den Holstein Hoppers an (16 Uhr, Feldstraße Halstenbek). Die Hoppers haben ebenfalls sechs Niederlagen auf dem Konto, aber immerhin auch einen Sieg (85:68 gegen die BG Hamburg-West am zweiten Spieltag). In der Vorbereitung trafen Bargteheide und die Schleswig-Holstein-Rivalen bereits aufeinander, das Duell entschieden die Bees knapp für sich (38:30 beim Hoppers-Cup). Wichtig für den Aufsteiger: Voraussichtlich wird ihr letztjähriger Topscorer Steffen Hönicke wieder zur Verfügung stehen.

Bees – BG West 37:55 (15:11, 10:12, 5:22, 7:10)

Für Bargteheide spielten: Tobias Schümann (9 Punkte, 2 Dreier), Jacob Gäde (8), Torben Gode (6), Drazen Bogicevic (4), Filip Marinkovic (3), Gerrit Reimers (3), Gregor Krönke (2), Sebastian Wichmann (2), Urs Eberlein, Boris Heimann, Maximilian Rau, Jonathan Schwardt

Hier geht es zur offiziellen Statistik der Partie.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.